German English French Spanish

April 15 | Fair Handeln Stuttgart

Vom 09.-12. April 2015 stellten wir erstmals unseren Verein auf der Messe FAIR HANDELN in Stuttgart vor, die rund 90.000 BesucherInnen zu verzeichnen hatte.

Gemeinsam mit den Goldschmieden Anna Römer und Hannes Brötz aus Tübingen, der Goldschmiedin Judith Niehaus aus Fürth und der Firma one world minerals, Bernd Graf aus Alsbach-Hähnlein gestalteten wir unseren Messeauftritt.
Ebenfalls mit von der Partie waren Peter Lind aus Idar Oberstein, die Firma geo-expert, Michael Vogt aus Isernhagen und Volker Schwarz aus Idar Oberstein die uns Exponate zur Verfügung stellten.

Abrahim Naeim , Initiator des Projektes „gems are fair“ stellte das aktuelle Projekt in Afghanistan vor. Geplant ist der Aufbau einer Edelsteinschleiferei in Kabul.

Jutta Werling-Durejka und Bernhard Bruder bereicherten das vielfältige Rahmenprogramm mit ihrem fachlichen Input in Form von Vorträgen über den fairen Handel und ökologischen Abbau von Edelsteinen und Edelmetallen.

Herzlichen Dank an alle, die diesen Messeauftritt unterstützt und ermöglicht haben.

  Fair Trade Minerals & Gems Foto.

 
 
Aurhens Foto.

Jutta Werling-Durejka hielt auf der Fair-Messe in Stuttgart vergangenen Sonntag einen Vortrag zum Thema: “Saubere Geschäfte in der Schmuckbranche“

Juni 14 | Turmaline in Matrix aus Fair Trade Projekt in Brasilien

Die Turmaline stammen aus der Mine der Familie Soares aus Governador Valadares, Minas Gerais, Brasilien. Sie werden im Untertagebau abgebaut. In der familieneigenen Mine arbeiten ausschließlich Erwachsene (keine Kinderarbeit!) Die Auswirkungen der Unter-Tage-Mine auf die Landschaft sind minimal. Der Abbau belastet Boden, Wasser und Luft unerheblich. Die Löhne liegen über den ortsüblichen, die Arbeiter sind prozentual an der Produktion beteiligt. Durch den Vertrieb werden keine kriegerischen Handlungen und Konflikte finanziert. Die Steine sind weder radioaktiv bestrahlt noch chemisch behandelt.

Weitere Informationen über die Mine und Bezugsadresse

 

Dez. 13 | 2. Platz des Deutschen Nachhaltigkeitspreises geht an Goldschmied Thomas Becker

Wir freuen uns mit unserem Mitglied Thomas Becker, Goldschmied in Hamburg, beim Wettbewerb zum Deutschen Nachhaltigkeitspreis unter die TOP3 in der Kategorie "Deutschlands nachhaltigste Zukunftsstrategie (KMU)" gekommen zu sein. Thomas Becker belegte den zweiten Platz für sein Nachhaltigkeitsengagement.

Er sagt hierzu: „Die Teilnahme an derartigen Wettbewerben sehen wir als Chance zum Lernen und insofern als einen wichtigen Schritt auf unserem Weg. Deshalb steht für uns fest: Wir machen weiter! Wir hoffen, dass in den kommenden Jahren das Engagement weiterer kleiner Unternehmen, insbesondere aus dem Handwerk, gewürdigt wird. Denn wir sind überzeugt, dass die vielen "Kleinen" ein ebenso großes Potential haben, wie die "Großen" der Wirtschaft“.

Die Begründung der Jury finden Sie hier.

Aug.13 | Leitfaden fairer Schmuck des Tollwood-Festivals

Die Macher des Tollwood - Festivals setzen auf fairen Handel.

"Wir wollen sicher sein, dass die Produkte, die auf dem Festival angeboten werden, ohne Kinderarbeit und Ausbeutung hergestellt wurden. Dafür ist es wichtig, dass wir alle – Aussteller, Gastronomen und das Tollwood-Team – einen Beitrag leisten, um glaubwürdig zu sein! Glaubwürdigkeit heißt, Schritt für Schritt nachzuweisen, dass Produkte und Rohstoffe, die auf Tollwood verkauft werden und aus sogenannten Entwicklungsländern stammen, den Kriterien des Fairen Handels entsprechen." schreibt Daniela Schmid im neu herausgegebenen Leitfaden.

Weiterlesen...

Juli 13 / Expertenhearing Faires Gold in Peru

Die „Kampagne Bergwerk Peru ´Reichtum geht - Armut bleibt´“ lud am 20.06.2013 zum Experten-Hearing in Mainz ein. Pro und Contra einer Umstellung des Goldbergbaus auf Fair Trade in Peru wurden diskutiert. Geschäftsstellenleiterin Dagmar Fleck stellte am Beispiel von Oro Verde mögliche Maßnahmen und Voraussetzungen für einen fairen Handel vor.

Die Kampagne befasst sich seit mehreren Jahren mit Problemen des Bergbaus und speziell des Goldbergbaus, v.a. am Beispiel der größten Goldmine Lateinamerikas „Yanacocha“ bei Cajamarca und der aktuellen Konflikte um die Pläne einer gigantischen Gold- und Kupfermine „Conga“ in derselben Region, aber auch mit den sogenannten Kleinschürfern, etwa am Amazonaszufluss Madre de Dios.Die Kampagne Bergwerk Peru stellt Informationen und Medien zum Thema bereit und betreibt Aufklärungs- und Lobbyarbeit.

Weiterlesen...

April 13 | CSR (Corporate Social Responsibility) Preis geht an Thomas Becker

Das Thema FairTrade hat beim diesjährigen CSR-Wettbewerb der Bundesregierung eine große Rolle gespielt.

Unter den Finalisten waren mehrere Händler für  FairTrade-Produkte (Foodbereich). Wie unser Vereinsmitglied Thomas Becker freuen wir uns besonders, dass die Jury aus insgesamt mehreren hundert Teilnehmern sein Team ausgewählt hat, unter anderem wegen der konsequenten Verwendung von ecofairen Edelmetallen.

Dahinter steht der Gedanke: ohne Teilen keine Gerechtigkeit, ohne Gerechtigkeit kein Friede, ohne Frieden keine Zukunft.

Das passt nicht nur für Trauringe, sondern drückt auch den Fairtrade - Gedanken gut aus.

Damit bekommt das Thema viel öffentliche Aufmerksamkeit, die uns alle voranbringen wird.

Weiterlesen...