German English French Spanish

Jan 13 | Bericht über die Fair-Trade Goldmine Sotrami in Peru

Die Journalistin Hildegart Willer hat auf Ihrer Webseite einen Artikel über die Goldmine Sotrami im Dorf Santa Pilomena in Peru veröffentlicht. Die Mine wird von Kleinbergleuten (Small Scale Miners) bewirtschaftet, die sich in der Sotrami SA Aktiengesellschaft zusammengeschlossen haben. In ihr sind ca. 100 Bergleute angestellt, die das Gold untertage abbauen. Die Mine ist von der Fa. Flocert mit dem 2011 aus der Taufe gehobenen FairTrade-Siegel für Goldminen zertifiziert worden. Um das Siegel zu erhalten, müssen die Mineros über 200 Fair-Trade Kriterien einhalten. Dazu zählen Regeln zur Erhöhung der Arbeitssicherheit genauso, wie geregelte Arbeitsbedingungen und ein Versicherungsschutz. Auch die Beteiligung der Frauen, die in der Sortierung und Aufbereitung des goldhaltigen Gesteins beschäftigt sind, muss gewährleistet sein.

Das Tageseinkommen der Bergmänner liegt bei 8 bis 15 EURO pro Person und Tag - das ist ungefähr das Doppelte des peruanischen Mindestlohns. Hinzu kommt eine sogenannte Fair Trade Extrazahlung (Prämie) von 10%, die nur zu einem Teil in die Mine investiert werden darf. Der größere Teil der Prämie muss der Gemeinschaftsentwicklung zugute kommen. Dazu zählt z.B. der projektierte Bau einer Wasserleitung in's Dorf, damit in der wüstenhaften Gegend nicht länger jeder Tropfen Wasser herangekarrt werden muss.

Der Mehrwert des solcherart geförderten Goldes liegt darin, dass keine Großaktionäre in New York oder Honkong das erwirtschaftete Geld erhalten, sondern die Menschen vor Ort, die damit ihre Lebensbedingungen merklich verbessern können.

Den ausführlichen Artikel (pdf-Dokument) finden Sie hier.

Dez. 12 | Neues aus Honduras

Soeben ist unser Mitglied Michael Vogt wieder aus Honduras zurückgekehrt. Unsere Schleifmaschinen und die Wasserturbine zur Stromgewinnung sind nach einem langen Marsch durch den Zoll und die Behörden in Honduras endlich (!) an ihrem Bestimmungsort San Antonio Montana eingetroffen, so daß Michael ‚just in time’ vor Ort war, um die Einrichtung der Werkstätten vorzubereiten. „Es gab unglaublich viel zu improvisieren“, erzählte er, „aber letztendlich haben wir alles geschafft!“


Außer für die Vorbereitungen zum Aufbau der Werkstätten war Michael Vogt auch vor Ort, um die Opaleros in San Antonio Montana im Gebrauch der Schleifmaschinen zu unterweisen. „Das war auch dringend nötig“, so Michael, „die Maschinen sind zwar solide und laufen sehr gut, aber der Umgang will dennoch gelernt sein“. Und ein erstes Fazit, das er mitbringt: „Es müssen dringend robustere Korund-Schleifbänder her!“ Deutlich wurde bei seiner z.T. sehr beschwerlichen Reise, daß zwar ein weiterer wichtiger Meilenstein in der Entwicklung des Honduras Projekts geschafft ist (mit den Werkstätten können die Menschen vor Ort ihre Opale selbst verarbeiten) – bis das Projekt zu 100% auf eigenen Beinen steht, ist jedoch für mindestens ein, zwei Jahre noch weitere Unterstützung notwendig.

Weiterlesen...

Nov. 12 | Preisgekröntes Hamburger Schulprojekt präsentiert sich in Zusammenarbeit mit dem Fair Trade Minerals eV erstmals der Öffentlichkeit

Neue Wege beschreiten, Horizonte erweitern und Brücken bauen - wie es gelingen kann, Kinder und Jugendliche für geowissenschaftlichen Unterricht zu begeistern zeigt Hamburgs Schulprojekt »Geosystem Erde«. Das Leitprojekt gehört zu den Siegern des Wettbewerbs »Deutscher Lehrerpreis – Unterricht innovativ 2012«. Bei einer Feierstunde in Berlin wurde es mit dem 3. Platz ausgezeichnet. Nun wird das erfolgreiche Schulprojekt erstmalig einem breiten Publikum auf der mineralien hamburg vom 7. bis 9. Dezember vorgestellt.

»Geosystem Erde« widmet sich thematisch vor allem der Vermittlung von nachhaltigem Denken, Lernen und Handeln. Darin beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler unter anderem mit der Globalisierung des Handels, der Klimafrage oder den Problematiken der Mobilfunkindustrie. Die Ergebnisse wurden anschließend an den eigenen Schulen, den kooperierenden Schulen und schließlich der Öffentlichkeit vorgestellt. "Das Leitprojekt »Geosystem Erde« ist ein erfolgreiches Beispiel für die Vernetzung zwischen den Bereichen Bildung und der Wirtschaft", sagt Michael Arfmann Projektleiter mineralien hamburg.

Auf der mineralien hamburg findet in Zusammenarbeit mit unserer Messekoordinatorin Ulla Bettmer und FTMG an drei Tagen ein fächerübergreifender Projekt-Unterricht statt.  Unter anderem werden die Schüler den Besuchern bei  Fragen zu "nachhaltiger Entwicklung" und "fairem Handel mit wertvollen Ressourcen" Rede und Antwort stehen. Parallel zur alljährlich stattfinden "großen Schüler-Rallye" am Freitag gehört den Schülern das Podium für die Vorträge »Kongo – Hinter den Kulissen unserer Handys« und »360 Grad – Nach uns die Sintflut«, die im im Film- und Vortragsforum gezeigt werden.

Wir wünschen dem Gemeinschaftsprojekt viel Erfolg.

Sept. 12 | Petition Faires Gold

Die Alliance for Responsible Mining and Fairtrade International hat Standards vorgeschlagen, die dazu auffordern fair gehandeltes und fair abgebautes Gold, das mit Gold aus anderen ‚seriösen’ Quellen gemischt ist, zu verkaufen. Sie können den Antrag auf den Seiten 86-89 über diesen link ansehen . ( You can review the proposal on pages 86 to 89 via this link. )

Im Großen und Ganzen plädiert dieses Dokument dafür, f.t.&f.m. Gold  mit Gold aus anderen "seriösen" Quellen zu "verwässern". Das hieße, die Herkunft von Gold in Schmuckprodukten würde sich nur noch zu 85% auf eine Fairtrade-Mine zurückführen lassen.

Weiterlesen...

Sept. 12 | Reisebericht Argentinien von Jan Spille

In Kooperation mit "Flexibles Flimmern- Filme in Bewegung" präsentieren Jan Spille- SchmuckAtelier und Heike S. Bühler ihren Reisebericht zu den Goldschürfern von ECOANDINA.

Anfang des Jahres reisten Jan Spille und Heike S. Bühler in die Argentinischen Anden, um auf über 3500 Meter Höhe eine der Bergbaukooperativen zu besuchen, von denen Jan Spille seit über 6 Jahren sein ökologisches Fair Trade Gold bezieht. Die Impressionen der Reise hat Heike S. Bühler auf Fotografien dokumentiert, die gemeinsam mit Jan Spilles Schmuckarbeiten ausgestellt werden.

 

Weiterlesen...

Juli 12 | Honduras Opal erreicht historisches Exportvolumen

Dank der Unterstützung des Fair Trade Minerals & Gems e.V. und der Firma Geo-Expert aus Deutschland, konnten im April 2012 Exporte von honduranischem Opal nach Deutschland und China im Umfang von mehreren Tonnen verwirklicht werden. Damit hat das Exportvolumen einen noch nie dagewesenem Umfang erreicht.

Wir freuen uns sehr, dass die Umsätze der Minereros in Honduras deutlich angestiegen sind und damit eine Grundlage bilden für die Verbesserung der Lebensbedingungen in der Region Lempira.